ROTE BEETE V.A BEI ANÄMIE

0 Kommentare

Alle roten Nahrungsmittel (inkl. Rote Beete) wirken blutbildend (nach Traditionelle chinesische Medizin- TCM).

Bon Apettit, meine TCM Freunde.

Rote Beete Salat

Geschmack: süss, bitter

Thermik: neutral

Wirkung:

  • beruhigend (bei Unruhe, Nervosität)
  • beim Blutmangel, Blutbildungsmangel im Knochenmark
  • begleitend zur Chemotherapie, Radiotherapie
  • + bei trockenem Stuhlgang
  • Brustenge, unregelmässige Menstruation
  • Appetitlosigkeit, Müdigkeit nach dem Essen
  • Nässe, Feuchtigkeit, Schleim lösend, transformierend (Cholesterinwert erhöht)

Für mehr Infos dazu siehe WWW. TCM-MERAKI.CH….

Alle roten Nahrungsmittel (inkl. Rote Beete) wirken blutbildend (nach Traditionelle chinesische Medizin- TCM). Das kann nach einer Operation, einem Trauma, der Geburt oder starken Menstruationen wieder aufbauend sein.

Ich persönlich mag rote Beete, habe es in grösseren Mengen nach der Geburt gegessen und mache die Erfahrung, dass es positiv bzw. harmonisierend auf die Verdauung auswirkt.

Heute bringe ich dir ganz einfaches Rezept zum leckeren Randensalat (rote Beete).

Du kennst es bestimmt, ist sehr einfach zum Zubereiten und dazu fühlt es sich im Mund und Magen sehr erfrischend und saftig an.

Randensalat für 2 Personen

  • 3-4 mittelgrosse Randen gekocht
  • Basilikum frisch
  • Kernenmischung (Pinienkerne bevorzugt)
  • diversen Salatkräuter nach Lust und Laune
  • Olivenöl kaltgepresst
  • Aceto Balsamico (geht auch mit Apfelessig)

– alles vermischen und als Salat oder Beilage geniessen

– du kannst auch andere Zutaten für ein breiteres Wirkungsspektrum beimischen (z.B. Zwiebel, Knoblauch, gekochte Kartoffeln, Karotten oder Radieschen)

– im Sommer mag ich eine Avocado dazu (ist thermisch kühl, deshalb imSommer, aber ist auch sehr gut für die Verdauung und blutbildend)

Bis zum nächsten mal.

 

Das könnte Dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort